Review|1149db91-ec84-40c2-9113-0340f5d5d3cf
-->

did

Analyse Nr. 02/2021: Maßnahmen der EU für mehr digitale Kompetenz

German icpdf.png 4 MB
23.02.2021

In der heutigen Welt wird die Beherrschung eines angemessenen Maßes an digitaler Kompetenz immer wichtiger – sowohl im Arbeits- als auch im Privatleben. Im Jahr 2019 mangelte es sehr vielen Erwachsenen in der EU an grundlegenden digitalen Kompetenzen, was die “digitale Kluft” zwischen Personen mit und jenen ohne diesbezügliche Kompetenzen verdeutlicht. In den letzten Jahren wurden bei der Überwindung dieser Kluft nur geringe Fortschritte erzielt. In dieser Analyse wird untersucht, was die EU unternommen hat, um die Situation zu verbessern, und was sie in dieser Hinsicht für die Jahre 2021-2027 geplant hat. Wenngleich die EU den Mitgliedstaaten verstärkt Orientierungshilfen an die Hand gibt und Unterstützung leistet, finden sich verhältnismäßig wenige von der EU finanzierte Projekte, die konkret auf die grundlegenden digitalen Kompetenzen Erwachsener abgestellt sind. Wir werden auf der Grundlage unserer Analyse die größten Herausforderungen beleuchten, denen sich die EU bei der Bewältigung der digitalen Kluft in Zukunft gegenübersehen wird.