Review|1149db91-ec84-40c2-9113-0340f5d5d3cf
-->

did

Analyse 01/2022: Energiebesteuerung, CO₂-Bepreisung und Energiesubventionen

German icpdf.png 3 MB
31.01.2022

In diesem Bericht wird geprüft, wie die Energiesteuern, die Bepreisung von CO₂- Emissionen und die Energiesubventionen zu den Klimazielen der EU passen. Durch Energiebesteuerung können Klimaanstrengungen unterstützt werden, die derzeitigen Steuersätze spiegeln jedoch nicht das Ausmaß der Verschmutzung durch die verschiedenen Energiequellen wider. Die Subventionen für erneuerbare Energien haben sich im Zeitraum 2008-2019 nahezu vervierfacht, während die Subventionen für fossile Brennstoffe stabil geblieben sind. 15 Mitgliedstaaten subventionieren eher fossile Brennstoffe als erneuerbare Energien. Die Kommission veröffentlichte Mitte 2021 einen Vorschlag für die Überarbeitung der Energiebesteuerungsrichtlinie. In unserer Analyse werden die Herausforderungen aufgezeigt, vor denen die Politik bei der Aktualisierung der Energiebesteuerung und der Subventionspolitik steht, wenn es darum geht, die Kohärenz der Energiebesteuerung in allen Sektoren und bei allen Energieträgern sicherzustellen sowie Subventionen für fossile Brennstoffe abzubauen und die Klimaziele mit den sozialen Bedürfnissen in Einklang zu bringen.​