-->

Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

 

Es hat sich immer deutlicher gezeigt, dass die derzeitige Vorgehensweise bei der Nutzung natürlicher Ressourcen und beim Umweltschutz geändert werden muss, um die langfristigen Belastungen für die Ökosysteme der Welt und den Alltag der Bürgerinnen und Bürger der EU einzudämmen. Unsere Arbeit in Bereichen wie Klimawandel und Umweltverschmutzung spiegelt diese neue Realität wider. Die EU steht außerdem vor neuen Herausforderungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und der Nahrungsmittelkette.

Als Prüfer der Europäischen Union richten wir unseren Blick auch nach vorn, um einen Beitrag zur Bewältigung der wichtigsten Herausforderungen, denen sich die EU in Zukunft stellen muss, zu leisten. Die Erhaltung unserer Umwelt, der Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel sowie die Bekämpfung der Verschmutzung von Luft, Boden und Wasser stellen erhebliche Herausforderungen dar, die nur durch die Zusammenarbeit innerhalb der EU und über ihre Grenzen hinweg bewältigt werden können. Bisher war die EU in allen drei Bereichen weltweit führend, aber die Art und Weise, wie sie ihre Politiken gestaltet und umsetzt, muss möglicherweise überdacht werden, um eine stärkere Fokussierung und eine größere Wirksamkeit zu erreichen.

Wir werden all diese Faktoren berücksichtigen, wenn wir unsere Prüfungsaufgaben auswählen und Empfehlungen für die Zukunft formulieren.