EU-Gesetzgebung zu Cookies
Falls Sie diese Website besuchen möchten, werden Sie im Einklang mit EU-Richtlinie 2009/136/EG, darauf hingewiesen, dass ein Cookie aktiviert wird, wenn Sie die Website öffnen. Falls Sie dies nicht akzeptieren möchten, gehen Sie nicht auf die Website. Das betreffende Cookie wird verwendet, um Ihre Sprachwahl abzuspeichern, ohne dass personenbezogene Daten gespeichert werden. Es wird nach einem Jahr gelöscht.

Expertengruppe "Prüfungsqualität"

 
Im Dezember 2002 kamen die Präsidenten der Obersten Rechnungskontrollbehörden (ORKB) der mittel- und osteuropäischen Länder, Zyperns, Maltas, der Türkei und des Europäischen Rechnungshofs überein, dass es empfehlenswert wäre auszuloten, ob eine umfassende und ausführliche Leitlinie zur Prüfungsqualität ausgearbeitet werden könnte, die dann mit den interessierten Kreisen, darunter dem Kontaktausschuss, erörtert werden könnte. Eine Expertengruppe wurde damit beauftragt, mit Unterstützung durch alle interessierten ORKB und SIGMA eine entsprechende Leitlinie auszuarbeiten.
 
Im Jahr 2004 stellte die Expertengruppe die Leitlinien fertig und legte sie den Präsidenten der ORKB der mittel- und osteuropäischen Länder, Zyperns, Maltas, der Türkei und des Europäischen Rechnungshofs sowie dem Kontaktausschuss vor.
 
Darüber hinaus richtete die Expertengruppe eine elektronische Datenbank zur Prüfungsqualität ein, die über das Intranet der ORKB (CIRCA) konsultiert werden kann und spätestens alle sechs Monate von den ehemaligen Mitgliedern der Expertengruppe aktualisiert wird. Die Expertengruppe beendete ihren Auftrag im Jahr 2007.
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
 
Herrn Brian Vella, maltesischer Rechnungshof (brian.vella@gov.mt)
 
Herrn Jacek Mazur, ORKB Polens (jacek.mazur@nik.gov.pl)
 

Einschlägige Berichte:
 
12/10/2009

Leitlinien zur Prüfungsqualität


Der Zweck der Leitlinien zur Prüfungsqualität besteht darin, die Obersten Rechnungskontrollbehörden dabei zu unterstützen, die hohe Qualität ihrer Tätigkeit und der sich daraus ergebenden Produkte sicherzustellen. Die Leitlinien sind in vier Abschnitte untergliedert: 1. Hintergrund, Schlüsseldefinitionen, ORKB-Typen und Prüfungen, für welche die Leitlinien gelten; 2. Qualitätskontrolle als laufende Überprüfung des Prüfungsprozesses; 3. Merkmale der Qualitätssicherung im Anschluss an die Prüfung; 4. institutionelle Maßnahmen zur Erhöhung der Qualität, insbesondere Personalmanagement, institutionelle Risiken und Außenbeziehungen. Die Anhänge enthalten weitere potenziell nützliche Informationen.


Diese Website wird vom Europäischen Rechnungshof verwaltet.