EU-Gesetzgebung zu Cookies
Falls Sie diese Website besuchen möchten, werden Sie im Einklang mit EU-Richtlinie 2009/136/EG, darauf hingewiesen, dass ein Cookie aktiviert wird, wenn Sie die Website öffnen. Falls Sie dies nicht akzeptieren möchten, gehen Sie nicht auf die Website. Das betreffende Cookie wird verwendet, um Ihre Sprachwahl abzuspeichern, ohne dass personenbezogene Daten gespeichert werden. Es wird nach einem Jahr gelöscht.

Berichte der Arbeitsgruppen

16/11/2018

2018 update of the toolkit for auditing public procurement


The Contact Committee, based on the work of its former working groups on public procurement, publishes since 2008 a regularly updated toolkit for auditing public procurement processes. In 2014, the European Parliament adopted three directives that revise and update the public procurement law to be transposed into the national law of all EU Member States. These directives aim at using public procurement in the context of wider public policies, such as innovation, environmental and social ones, increasing the efficiency of public spending, reinforcing legal certainty and integrating the case law on public procurement that the Court of Justice of the European Union has established. The present update reflects these changes.
20/11/2017

Die Arbeitsgruppe "Strukturfonds VII" stellte ihren Abschlussbericht dem Kontaktausschuss 2017 vor.


Der Bericht beruht auf einer parallelen Prüfung zum "Beitrag der Strukturfonds zur Strategie Europa 2020 in den Bereichen Bildung und/oder Beschäftigung". Im Zuge der Prüfung bewerteten 11 ORKB die Gestaltung operationeller Programme und analysierten die Umsetzung von Projekten. Sie kamen zu dem Schluss, dass die operationellen Programme eine geeignete Grundlage bilden, um zur Umsetzung der Strategie Europa 2020 beizutragen. Sie stellten jedoch Schwachstellen hinsichtlich der Gestaltung und Umsetzung der operationellen Programme fest. Kommission und Mitgliedstaaten sollten diese Schwachstellen beheben.
24/10/2017

Underlying Risks to Sustainable Public Finances


The Supreme Audit Institutions (SAIs) of Finland, Latvia, the Netherlands, Portugal, Slovakia and Sweden have co-operated in a parallel audit on underlying risks to sustainable public finances. The project was endorsed by the Contact Committee at its meeting in June 2015 and the Swedish National Audit Office has chaired the group. The aim of the parallel audit was to draw attention to risks to sustainable public finances and to audit how governments deal with such issues within three similar processes involving recommendations from international organisations. This audit is based on reviews of countryspecific reports and recommendations from the European Union (EU), the Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) and the International Monetary Fund (IMF) issued in the period 2011–2015, (the audited period). The participating SAIs have mapped the various recommendations to their respective country as well as the government responses to these recommendations. They have furthermore audited the public availability of the recommendations at national level as well as national follow-up procedures. A number of SAIs have moreover assessed the effectiveness of government measures.
13/01/2016

Abschlussbericht über die Analyse der Fehler(arten) bei der EU-weiten und nationalen öffentlichen Auftragsvergabe im Rahmen der Strukturfondsprogramme


Im Wege der parallelen Prüfung ging die Arbeitsgruppe der Frage nach, wieso die im Rahmen der Strukturfonds aufgedeckten Fehler oft mit Vergabevorschriften zusammenhängen. Die Feststellungen zeigen, dass "mangelndes Wissen" gefolgt von "Interpretationsschwierigkeiten" die häufigste Ursache für Fehler bei der öffentlichen Auftragsvergabe ist. Die teilnehmenden ORKB konzentrierten sich auf die Fehler, über die die nationalen Behörden und ORKB berichtet hatten. Sie bewerteten die nationale Anwendung der relevanten COCOF-Leitlinien und prüften die nationalen Systeme zur Aufdeckung und Verhinderung von Fehlern bei Vergabeverfahren. Außerdem analysierten sie die Arten und Ursachen der Fehler und ermittelten Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den Mitgliedstaaten.


Suche


Diese Website wird vom Europäischen Rechnungshof verwaltet.