Special report|20d56233-5179-449f-93ac-6c9e8f3787cb
-->

did

Sonderbericht 07/2022: Instrumente zur Internationalisierung von KMU: viel Unterstützung, die aber weder ganz kohärent noch koordiniert genug ist

German icpdf.png 2 MB
17.05.2022

Der Hof bewertete, ob die EU-Politik für die Internationalisierung von KMU durch eine kohärente und koordinierte Strategie unterstützt wird und ob das Enterprise Europe Network und die Initiative "Startup Europe" erfolgreich zur Internationalisierung von KMU beitrugen.

Die Kommission hat zwar zahlreiche Maßnahmen zur Unterstützung der Internationalisierung von KMU ergriffen, doch sind diese Maßnahmen nicht ausreichend kohärent und koordiniert. Das Enterprise Europe Network hat seine Ziele erreicht, benötigt jedoch mehr Sichtbarkeit und eine bessere Abdeckung in Drittländern. Startup Europe trägt den Bedürfnissen der Start-up-Unternehmen nur kurzfristig Rechnung und verfügt über keine ausreichende Überwachung und Koordinierung.

Der Hof empfiehlt der Kommission, Bekanntheitsgrad, Kohärenz und Nachhaltigkeit der Maßnahmen zu steigern, die Sichtbarkeit des Enterprise Europe Network, seine Zusammenarbeit mit ähnlichen Programmen und seine geografische Abdeckung zu erhöhen sowie die Überwachung und langfristige Wirksamkeit von Startup Europe zu verbessern.

Sonderbericht des Hofes gemäß Artikel 287 Absatz 4 Unterabsatz 2 AEUV.